Manchmal ist es ok, nichts zu tun

Als Scrum Master wird man darauf indoktriniert, sein Team zu kontinuierlicher Verbesserung zu treiben und Hindernisse aus dem Weg zu räumen. Anfangs habe ich dabei gedacht: „Ja klar, ich will ja, dass alle immer besser werden, mehr Stories, mehr Qualität, mehr Wert für die Geldgeber. Das geht natürlich nur, wenn ich meinem Methodenkoffer immer mit frischen Inhalten fülle und immer zu Veränderungen motiviere.“ Daraus folgte […] Read More

Papier, Papier, Papier

In der IT gibt es bei den meisten Beteiligten die erschreckende Neigung, bei jeder sich bietenden Gelegenheit zu schauen, ob es für die anstehende Aufgabe nicht ein passendes Tool gibt, also eine schicke Applikation. Leider ist die Realität im Jahre 2015 sehr einfach: Es gibt für alles eine Applikation. Es gab da doch den Satz mit dem Tool und so weiter Den Satz mit dem […] Read More

Abenteuer in SAFe – Features & böse Überraschungen

Vor etwas mehr als einem Jahr hat das Unternehmen, in dem ich arbeiten darf, den Entwicklungsprozess in der IT von einer Wasserfallvariante auf das Scaled Agile Framework – kurz SAFe – umgestellt. SAFe ist ein Framework, welches verspricht, ohne dramatische Änderungen in der Aufbauorganisation Agilität zu skalieren. Bisher war ich damit nur am Rande in Berührung gekommen (ich hatte das Glück, als ScrumMaster in einem reinen […] Read More

Doch noch geschafft

Nach einigen Projekten als Mitglied in einem Scrum-Team und nun beinahe einem Jahr als ScrumMaster in einem Software-Team habe ich es nun auch geschafft, das Agile Manifest zu unterzeichnen. Tatsächlich hat bisher keine der zahlreichen Ansätze zum „Management“ von Projekten so gute und verlässliche Ergebnisse gebracht. Man ist geneigt zu glauben, dass Agilität wirklich funktioniert…