SeaMonkey vs. Firefox

Schon seit einiger Zeit sehe ich mich nach einer Alternative zu Firefox um, weil ich das (subjektive) Gefühl habe, dass der Fuchs mit jedem neuen Update ein Stückchen langsamer wird.
Da mein Epiphany im Moment kein SSL kann und Opera mich mit total verhunztem JavaScript geärgert hat, habe ich nach fast 3 Jahren wieder mal zur guten alten Mozilla-Suite gegriffen. Bisher hat mich SeaMonkey a/k/a Mozilla 1.8 überzeugt – schneller Programmstart, schnelle Seitenanzeige. Jetzt muss ich noch das MPlayer-Plugin zum laufen kriegen, und dann wird’s vielleicht wieder, nach längerer Pause, mein Standardbrowser.

Jaja, wer sonst keine Probleme hat 😉