Ausflug zu Android und zurück zu WebOS

Ich habe mir vor gut 2 Wochen auf ebay ein Nexus One ersteigert. US-Version. Cool! Als es bei mir eingetroffen ist, wurde es natürlich direkt mit Android 2.2 betsückt, SIM-Karte rein und in die Ecke mit meinem auch noch nicht so alten Palm Pre Plus. Am Anfang war ich sehr begeistert vom Nexus One – sehr sehr sehr schnell reagierende UI, viele Applikationen, Online Navigation, großes Display. Und Wechselspeicher! Super!!! (Ich würde die Karte wahrscheinlich niemals wechseln, also was ist der Vorteil gegenüber fest verbautem Speicher wie beim Pre oder IPhone?!?) Relativ schnell aber Ernüchterung: Google Checkout ist eine Katstrophe (ja, ich habe mir eine App gekauft), 5 Startbildschirme sind mir einfach zuviel, die Widgets optischer Schnickschnack. Das schlimmste aber im Kernbereich eines Telefons: Die Sprachqualität ist sehr gut, leider hat der gute Androide regelmässig meine Verbindungen getrennt. Am Schreibtisch sitzend. Sehr guter Empfang. Was ist das denn?

Gestern habe ich mein Pre Plus dann wieder bestückt, PreWare drauf. Uberkernel. Auf normale prozessorgeschwindigkeit hochtakten. Ein paar Patches dazu – warum wollte ich eigentlich wechseln?

Na gut, ich habe jetzt ein paar „Pretty Girls“-Apps weniger, aber ist das soooooooo wichtig…